Film: Oncle Bernard. L’anti-leçon d’économie

Ein Dokumentarfilm von Richard Brouillette. Mit Bernard Maris und Cabu.

21. Februar 2017 20:15 Uhr, Eintritt frei

Institut Culturel Franco-Allemand, Doblerstraße 25, 72074 Tübingen

In Zusammenarbeit mit ATTAC Tübingen.

Bernard Maris, Wirtschaftswissenschaftler und bekannt als „Oncle Bernard“, wurde beim Anschlag auf Charlie Hebdo am 07. Januar 2015 getötet. Das faszinierende Interview mit ihm wurde im März 2000 als Teil des Dokumentarfilms Encirclement – Neo-Liberalism Ensnares Democracy (Umzingelung – Neo-Liberalismus umgarnt Demokratie) aufgenommen. Freimütig und unverblümt ist dies eine wirkliche „Gegen-Lektion in Wirtschaftswissenschaften“, bei der der Regisseur die lebhaften, prägnanten und harschen Worte des Widerspruchs von Bernard Maris in den Mittelpunkt rückt.

Mit Verstand, Eloquenz und Belesenheit und seiner außerordentlichen Fähigkeit komplexe Sachverhalte zusammenzufassen und aus dem schwierigsten Thema eine aufregende Angelegenheit zu machen, enthüllt „Oncle Bernard“ seine mutigen originellen Gedanken im Verlauf des Interviews – Ideen, die erst recht in dieser Epoche von intellektueller Resignation und ökonomischer Einschränkung wertvoll sind.

Dokumentarfilm, Québec / Catalunya 2015, 79 min, OF mit dt. UT.

Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.