Themenabend Juli: Wie kommt die Energiewende voran?

Themenabend Juli „Erstmal muß der Staat was tun – erstmal muß der Einzelne was tun“: Wie kommt die Energiewende voran?

Dienstag, 23. Juli 2019, 20 Uhr, kleiner Saal, Schlatterhaus Tübingen, Österbergstr. 2

Das Pariser Klimaübereinkommen der Vereinten Nationen von 2015 ist für alle vernünftigen politischen Akteure und Menschen die Grundlage für die Notwendigkeit und den einzuschlagenden Weg für die unbedingt notwendige Energiewende. In Diskussionen hierüber wird jedoch der „schwarze Peter“ immer wieder hin und hergeschoben: „Der Staat muß“ – „Der einzelne muß“. In Tübingen hat zuletzt der Oberbürgermeister mit einem 10-Punkte-Plan für eine C02-neutrale Stadt bis 2030 die Problematik auf die kommunale Ebene heruntergebrochen.

Hanno Brühl ist bei den Stadtwerken Tübingen Abteilungsleiter Energie und Innovation und setzt sich von daher kompetent mit dem Spagat zwischen individuellen und strukturellen Möglichkeiten auseinander. Er wird uns wesentliche Informationen vemitteln – und sicher auch einiges zum Nachdenken mitgeben.

Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.